• Mit dem Motorrad durch den Harz - einmal quer durch den Harz •

Motorrad Harz-Tour 2008 | Querbeet Tour im Harz

[Start] [Motorrad] [GPS Navigation] [Fotos] [T-Shirt Druck] [Webcam Kiel] [Webdesign Kiel] [Gästebuch]

Motorrad

Harz Tour 2008

Querbeet Tour

16.07.2008 - Tour Querbeet durch den Harz

Tourdaten:

Streckenlänge: 149 km
Minimale Höhe: 245,1 m
Maximale Höhe: 683,5 m
Zeitraum inkl. Pausen: 5,50 h
Detaillierte Tour-Analyse aufrufen (inkl. Höhenprofil und GPS Daten)

GPS Track zur Querbeet Tour:

Anzeige in Google Maps™ Kartendienst

Ursprünglich geplante Tour in Google Maps™ Kartendienst anzeigen

Rauchpause und Pipipause in Treseburg vor der Freiwilligen Feuerwehr :-/Entspannung auf allen Ebenen... ;-)Geplant war für diesen Tag eine Tour durch Teile des Ostharzes und des Westharzes, um einige bisher noch nicht befahrene Streckenabschnitte zu erkunden. Da Ankes Motorrad dank Timos Schraubertalent wieder einsatzfähig war, fuhren wir in großer Besetzung mit 10 Motorrädern über Wieda und Unterzorge weiter nach Ellrich in Richtung Niedersachswerfen, Buchholz und Rottleberode. Diese Strecke hatten wir durch die Abkürzung der Ostharz / Kyffhäuser-Tour bereits zwei Tage zuvor in entgegengesetzter Richtung befahren. In Rottleberode bogen wir links ab auf die L236, die ich selbst bisher noch nie befahren hatte. Es stellte sich heraus, dass es eine wunderbare Kurvenstrecke ist, die wir bis Schwenda genießen konnten.

Kurz nach Schwenda orientierten wir uns Richtung Norden und fuhren weiter über Auerberg, Breitenstein, Güntersberge nach Treseburg und Altenbrak. In Treseburg legten wir eine kurze Rauchpause ein und parkten böserweise die Freiwillige Feuerwehr zu ;-).

Kurz hinter Almsfeld auf der L94 sahen wir über Blankenburg tiefschwarze Wolken hängen und auch bei uns begann es bereits zu regnen. Ich hielt also an und fragte kurz in der Gruppe, ob man weiter nach Blankenburg fahren wolle, wo im Kartoffelhaus eigentlich die Mittagspause geplant war oder ob man lieber abbrechen sollte und auf kürzestem Weg Richtung Hotel fahren solle.


google™ anzeige deaktiviert

Dart Spiel im Harz BreakTischkicker im Harz BreakSchierker FeuersteinIn Anbetracht der zunehmenden Nässe war die Stimmung recht eindeutig und es ging fix zu einem dringend notwendigen Tankstopp in Elbingerode. Dort trafen wir auf einen ziemlich unenspannten Fahrer einer alten Mercedes C-Klasse mit dem amtlichen Kennzeichen HZ-irgendwas ... nicht nur, dass er aussah, als hätte er seinen gesamten Verstand bereits in den Hantelbanken aller ortsansässigen Fitnessstudios gelassen und sich mit Steroiden noch das letzte Quäntchen Potenz aus dem Unterleib geschossen, nein, er pöbelte auch noch rum, dass wir nicht sofort nach dem Tanken die Säulen räumen würden (man bedenke, er hätte eh nicht tanken können, bevor bezahlt worden wäre...). Naja, es regnete und wir wollten nach Hause und so interessierte uns die Gemütslage des jungen Mannes nicht wirklich...

Über die B27 ging es im strömenden Regen nach Braunlage, wo wir eine Mittagspause einlegen wollten. Zuvor hatte Timo bereits angekündigt, dass er mit seinem alles andere als wasserdichten Rennkombi schnell nach Hause wollte und zog auf der Strecke dann fix an der Gruppe vorbei. Wir kehrten beim Griechen in Braunlage ein und hofften bei Grillteller und Tzaziki, dass der Regen noch aufhören würde... diese Hoffnung wurde enttäuscht und so zuckelten wir patschnaß weiter über die B27 zurück nach Bad Lauterberg ins Harz Break Hotel.


google™ anzeige deaktiviert

>> weiter zum 17.07.2008 - Mini Tour


<< nach oben